s' SEV Paradiesbähnle fährt wieder!

Am zweiten Sonntag im September findet traditionell im Hegau der Frickinger Herbstmarkt statt. Traditionell? Ja, wenn da nicht Corona gewesen wäre. 2020 und 2021 fiel der Herbstmarkt aus und auch das Paradiesbähnle musste im Lokschuppen bleiben. Um so schöner war es für den SEV, dass der namensgebenden Gasthof Paradies uns wieder engagierte und wir fahren durften.

Die Wettervorhersage war dieses Jahr gemischt. Bei Ankunft hatten wir Nieselregen und nur die Hoffnung, dass das Wetter sich von der Schweiz her in den nächsten Stunden verbessert.

Bei Fahrtagsbeginn hielt sich so der Andrang an Fahrgästen noch in Grenzen und die Dampfschwaden zeigen, dass der Herbst sich mit seinen niedrigen Temperaturen eingeschlichen hat.

Das SEV Team dieses Jahr bestand aus zwei Lokführern, die sich im Stundenrhythmus abwechselten und alle Hände voll zu tun hatten, den Andrang der Kinder in einigermaßen geordnete Bahnen zu leiten.

Dieses Jahr wurde der Zug aus Eberhards 99651 und Rolfs Sitzwagen gebildet. Da die Wagen von Rolf sehr leicht sind, hatte die 99651 keinerlei Problem acht Stunden nonstop ihren Dienst souverän zu versehen.

Gegen 12 Uhr konnte man die ersten Wolkenlücken sehen und dann waren auch bei jeder Runde alle Sitzplätze ausgebucht und es versprach doch noch ein schöner Fahrtag zu werden.

Allen, den Kindern, den Eltern und den Lokführern hat dieser Tag richtig Spaß gemacht und für uns Lokführer gibt es nichts schöneres als die glücklichen Gesichter der kleinen und großen Kinder.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am Frickinger Herbstmarkt 2023.

Text und Bilder von SEV Mitgliedern

132 aufrufe / 0 heute